19.11.2017: Sechs neue Sanitäter bei der Feuerwehr
mehr...

04.11.2017: Absicherung St. Martinsumzug in Leimen-Mitte
mehr...

25.10.2017: Kürbisschnitzen zu Halloween
mehr...

10.11.2017 01:26:00: Müllcontainerbrand - Leimen, Kaiserstr.
Brand mit einem Rohr gelöscht
mehr...

09.11.2017 17:58:00: Sabotagealarm - St. Ilgen, Pestalozzistr.
Sabotagealarm Brandmeldeanlage
mehr...

05.11.2017 07:01:00: Brandmeldeanlage - Leimen, Markgrafenstr.
Täuschungsalarm Brandmeldeanlage
mehr...

16.10.2016
Leimener Feuerwehren über’s Wochenende sehr beschäftigt

Am Wochendende 15./16.10. waren alle drei Abteilungen der Feuerwehr Leimen bei verschiedenen Veranstaltungen eingesetzt.
So waren insgesamt 8 Kameraden beim Maschinistenlehrgang in Sinsheim, wo sie an vier Wochenenden im Oktober ausgebildet werden, um die Pumpen und Aggregate bei der Feuerwehr bedienen zu können. Hier geht es unter anderem um das Fördern von Wasser über längere Strecken, das Ansaugen aus offenen Gewässern und natürlich der generellen Vorschriften rund um Pumpen und Aggregate.
Samstags nachmittags fand in Nussloch die Unterkreisübung des Unterkreises Walldorf statt. Angenommen wurde ein Brand in der Schule in Folge eines Kleinflugzeugabsturzes.
So rückten aus jeder Abteilung ein Löschfahrzeug zusammen mit den anderen Freiwilligen Feuerwehren und Werkfeuerwehren des Unterkreises und dem DRK Nussloch vom Feuerwehrhaus Nussloch aus.
Die Abteilung Leimen stellte mit dem LF 16/12 die Wasserversorgung für den Teleskopmast aus Walldorf und das LF aus Nussloch sicher und rettete eingeschlossene Schüler über die dreiteilige Schiebleiter. Des Weiteren wurde der Einsatzabschnittsleiter des Abschnitts drei gestellt.
Die Abteilung Gauangelloch suchte mit der Mannschaft des LF 8/6 den Anbau vom Innenhof aus unter Atemschutz verrauchte Räume nach Vermissten ab.
Das TLF 16/25 der Abteilung St. Ilgen stellte für die Einsatzkräfte im Innenhof die Wasserversorgung sicher.
Währen der Übung stellte die Abteilung Leimen eine Wachmannschaft im Feuerwehrgerätehaus Leimen, um im Einsatzfall schnell ausrücken zu können, damit die fehlenden Fahrzeuge und Kameraden ausgeglichen werden können. Zu einem Einsatz kam es erfreulicherweise nicht, sodass hier einige Arbeiten im Feuerwehrhaus erledigt werden konnten.
Über das ganze Wochenende war dann auch noch die Feuersicherheitswache an der Mercedes-Benz-Tribüne des Hockenheimrings anlässlich der DTM zu stellen. Hier waren immer sechs Kameraden aus allen drei Abteilungen in je zwei Schichten mit dem TLF 16/25 der Abteilung Leimen von früh morgens bis zum Veranstaltungsende am Abend vor Ort.
An solch einem Wochenende zeigt sich wieder wie gut die Zusammenarbeit der Abteilungen funktioniert um so etwas oder auch Einsätze jeglicher Art zu bewältigen.
Um aber auch zukünftig unsere Aufgaben auf möglichst viele Schultern zu verteilen suchen wir immer in allen Ortsteilen nach Verstärkung. Wer also technikinteressiert ist, gerne im Team etwas erreicht und seinen Mitbürgern in Not helfen möchte, ist herzlich eingeladen, sich vor Ort über unsere Arbeit zu informieren.

FSW bei der DTM in Hockenheim

TLF 16/25 aus St. Ilgen auf Anfahrt zur Schule LF 16/12 aus Leimen auf Anfahrt zur Schule LF 8/6 aus Gauangelloch auf Anfahrt zur Schule Schiebleiter zur Rettung wird gestellt Der Retter steigt zu den zu erste Rettenden hinauf

Alle Bilder des Berichts in der Vorschau

Zurück zur Übersicht.