04.11.2017: Absicherung St. Martinsumzug in Leimen-Mitte
mehr...

25.10.2017: Kürbisschnitzen zu Halloween
mehr...

10.11.2017 01:26:00: Müllcontainerbrand - Leimen, Kaiserstr.
Brand mit einem Rohr gelöscht
mehr...

09.11.2017 17:58:00: Sabotagealarm - St. Ilgen, Pestalozzistr.
Sabotagealarm Brandmeldeanlage
mehr...

05.11.2017 07:01:00: Brandmeldeanlage - Leimen, Markgrafenstr.
Täuschungsalarm Brandmeldeanlage
mehr...

18.11.2016
Kommandantendienstversammlung in St. Ilgen

Am Abend des Freitags, den 18.11.2016, konnte man auf dem St. Ilgener Festplatz etliche Feuerwehrfahrzeuge sehen. Hierbei handelte es sich jedoch weder um einen Großeinsatz, noch um eine Übung.
Die Kommandanten und Abteilungskommandanten der Feuerwehren aus dem Rhein-Neckar-Kreis fanden sich in der St. Ilgener Aegidiushalle zu einer Dienstversammlung ein. Grund dieser Kommandantendienstversammlung ist die Neubesetzung der Stelle des Kreisbrandmeisters. Herr Peter Michels, selbst Leimener, leitet hauptberuflich das Amt für Feuerwehr und Katastrophenschutz des Landratsamtes Rhein-Neckar und begleitete ehrenamtlich bisher das Amt des ehrenamtlichen Kreisbrandmeisters. Da Peter Michels altersbedingt jedoch im nächsten Jahr aus seinem aktiven Dienst ausscheidet, ist auch die Stelle des Kreisbrandmeisters neu zu besetzen. Durch eine Gesetzesänderung ist diese Stelle nun hauptamtlich zu besetzen und die Feuerwehrkommandanten der Gemeindefeuerwehren und der Werkfeuerwehren des Landkreises sind vor dieser Besetzung anzuhören. Diese Anhörung fand in Form einer geheimen Wahl in dieser Sitzung statt.
Die Kameraden der Abteilung St. Ilgen sorgten für das leibliche Wohl der Anwesenden und unterstützten sowohl bei der Anmeldung der Kommandanten, als auch bei der Auszählung der Stimmzettel.

Zudem wurden zuvor in einem Gottesdienst die neuen Mitglieder des Feuerwehr-Seelsorge-Teams (FST) in der evangelischen Kirche St. Ilgen in ihren Dienst entsendet. Diese unterstützen nun die Psychosoziale Notfallversorgung (PSNV) im Rhein-Neckar-Kreis und leisten somit einen sehr wichtigen Beitrag für die Bürger, die sich in psychischen Ausnahmesituationen befinden. Aber auch für Einsatzkräfte selbst sind sie oft eine wichtige Stütze, um besonders belastende Einsätze psychisch besser zu verarbeiten können.
Nach dem Gottesdienst wurde dem Feuerwehr-Seelsorge-Team ein Fahrzeug durch den Rhein-Neckar-Kreis übergeben, um deren Mobilität auch in Zukunft aufrecht erhalten zu können.
Die Abteilung St. Ilgen leuchtete hierzu den Vorplatz der Kirche aus.

Gut besuchte Aegidiushalle

Alle Bilder des Berichts in der Vorschau

Zurück zur Übersicht.