04.11.2017: Absicherung St. Martinsumzug in Leimen-Mitte
mehr...

25.10.2017: Kürbisschnitzen zu Halloween
mehr...

10.11.2017 01:26:00: Müllcontainerbrand - Leimen, Kaiserstr.
Brand mit einem Rohr gelöscht
mehr...

09.11.2017 17:58:00: Sabotagealarm - St. Ilgen, Pestalozzistr.
Sabotagealarm Brandmeldeanlage
mehr...

05.11.2017 07:01:00: Brandmeldeanlage - Leimen, Markgrafenstr.
Täuschungsalarm Brandmeldeanlage
mehr...

28.05.2006
Feuerwehr Leimen feierte 100 jähriges Jubiläum

An zwei Wochenenden stand Leimen ganz im Zeichen der Feierlichkeiten zum 100 jährigen Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Leimen Abteilung Leimen.

Auftakt der Veranstaltungsreihe war der Festakt am 18. Mai in der Aegidius-Halle, zu dem Kommandant Armin Nelius über 300 Gäste begrüßen konnte, darunter eine Abordnung der Partnerfeuerwehr Krieglach/Steiermark. Neben Vertretern aus Politik und Wirtschaft waren überaus viele Blauröcke, angeführt von der aktiven und ehemaligen Kreisführung bis hin zu zahlreichen Abordnungen der Feuerwehren des Rhein-Neckar-Kreises, nach Leimen gekommen.

In seiner Festansprache streifte Oberbürgermeister Wolfgang Ernst die 100 jährige Geschichte der Leimener Wehr und war voll des Lobes für das ehrenamtliche Engagement der Floriansjünger. Als Ehrengabe der Stadt überreichte er dem Kommando eine Axt mit Gravur.

Kreisbrandmeister und Ehrenkommandant Peter Michels hob die überörtliche Bedeutung und die Leistungen der Feuerwehr Leimen für den Rhein-Neckar-Kreis hervor und überreichte im Namen von Landrat Dr. Jürgen Schütz den Wappenteller des Rhein-Nachar-Kreises.

Es folgten Grußworte von Mdl Karl Klein, Stadtrat Hans Appel für die Fraktionen des Gemeinderates, Claudia Felden für Leimen-Aktiv, Unterkreisführer Hermann Würzer für den Unterkreis Walldorf, den Kommandanten Rüdiger Kaul und Dr. Peter Klehr für die Nachbarwehren Nussloch und Gaiberg und Abteilungskommandant Andreas Damerow für Gauangelloch. Kommandant Otto Fritz jun. überbrachte die Glückwünsche und Grüße der Partnerwehr Krieglach und zeichnete Peter Michels für seine Verdienste um die Partnerschaft der beiden Wehren mit der Ehrenmedaille des Österreichischen Bundesfeuerwehrverbandes für internationale Zusammenarbeit aus. Natürlich hatten alle Redner ein Präsent für die Jubelwehr parat.

Filialdirektor Michael Stegmaier von der Leimener Sparkassenfiliale überreichte anlässlich des 175 jährigen Jubiläums der Sparkasse Heidelberg jeweils 1.750 Euro an die Feuerwehrabteilungen Leimen, St. Ilgen und Gauangelloch.

Dem Ersten Bürgermeister Bruno Sauerzapf war es vorbehalten, zum geselligen Teil des Abends überzuleiten und die Gäste zum Untrunk einzuladen.


Am Samstag, 20. Mai trafen sich die Leimener Feuerwehrleute, um der gefallenen und verstorbenen Kameraden zu gedenken:
Am Ende der Nusslocher Straße nahm man bei Einbruch der Dunkelheit Aufstellung und marschierte in einem Fackelzug, begleitet von den Pfarrern Johannes Balbach, Michael Löffler und Aziz Can , sowie einem Trommler zum Ehrenmal auf dem Bergfriedhof. In einer würdigen und eindrucksvollen Feier, gestaltet von den drei Geistlichen und der Stadt- und Feuerwehrkapelle, wurde, unter großer Beteiligung der Bevölkerung, der toten Kameraden gedacht.


Am Sonntag, 21. Mai, demonstrierte die Wehr bei einer Schauübung beim Leimener Rathaus ihre Leistungsfähigkeit. Kommentiert von Kommandant Arnin Nelius wurden einige Schadensszenarien, wie Rettung einer verunfallten Person aus einem PKW, LKW-Unfall mit Brand und Gefahrgutaustritt, sowie Bekämpfung eines Gebäudebrandes mit Menschenrettung abgearbeitet. Die Abteilungen Leimen und St. Ilgen, sowie die Feuerwehr Nussloch demonstrierten bei dieser Übung ihr Können und ihre hervorragende Zusammenarbeit. Der überaus rege Zuspruch, den diese Übung durch die Bevölkerung erfahren hat, zeigte, welch großes Interesse die Leimener an ihrer Feuerwehr haben. Als Highlight wurden beim an die Übung anschließenden gemütlichen Beisammensein im Schulhof 10 Freifahrten mit der Drehleiter verlost, von denen die Gewinner hellauf begeistert waren.


Die Geselligkeit stand am zweiten Festwochenende vom 26. bis 28.Mai im Vordergrund:

Am Freitag, 26. Mai schwappte die Stimmung in der großen Fahrzeughalle und im eigens für das Fest überdachten Hof über, als der Bayern- und Gebirgstrachtenverein Heidelberg und die Stadt- und Feuerwehrkapelle Leimen den bayrischen Abend regelrecht zelebrierten und das Publikum zu wahren Beifallstürmen anheizten. Bis spät in die Nacht wurde begeistert gefeiert und viele Gäste sprachen von „dem“ Ereignis des Jahres in Leimen. Die Erwartungen der Organisatoren wurden bei weitem übertroffen, insbesondere aber angesichts des schlechten Wetters, das an diesem Abend herrschte. Es hat sich mal wieder gezeigt, dass die Leimener und ihre Gäste zu feiern verstehen. Dankenswerter Weise haben die Kameraden der Abteilung St. Ilgen an diesem Abend die Bewirtung übernommen, so dass die Leimener Feuerwehrleute zünftig mitfeiern konnten.


Der Samstag, 27. Mai stand im Zeichen der Jugend. Nachmittags legten DJ Simon und Kollegen für Kinder und Jugendliche in der neuen Fahrzeughalle CDs auf und am Abend für alle jung gebliebenen. Parallel dazu trafen sich viele, die nicht das Tanzbein schwingen wollten, in der großen Halle, zum gemütlichen Beisammensein.

Das Fest klang am Sonntag mit einem Frühschoppen, umrahmt von der Stadt- und Feuerwehrkapelle Leimen und mit Lifemusik der Band „mother“ am Abend, aus.

Die Freiwillige Feuerwehr Leimen Abteilung Leimen dankt allen Besuchern aus nah und fern für Ihren Besuch, insbesondere aber der Nachbarschaft rund ums Feuerwehrhaus für das entgegengebrachte Verständnis.

Bayrischer Abend

Festakt Schauübung

Alle Bilder des Berichts in der Vorschau

Zurück zur Übersicht.