04.11.2017: Absicherung St. Martinsumzug in Leimen-Mitte
mehr...

25.10.2017: Kürbisschnitzen zu Halloween
mehr...

10.11.2017 01:26:00: Müllcontainerbrand - Leimen, Kaiserstr.
Brand mit einem Rohr gelöscht
mehr...

09.11.2017 17:58:00: Sabotagealarm - St. Ilgen, Pestalozzistr.
Sabotagealarm Brandmeldeanlage
mehr...

05.11.2017 07:01:00: Brandmeldeanlage - Leimen, Markgrafenstr.
Täuschungsalarm Brandmeldeanlage
mehr...

23.10.2006
Ehrungsabend

Ehrungsabend der Freiwilligen Feuerwehr Leimen


Groß war die Gästeschar, die Kommandant Armin Nelius im Saal des Feuerwehrgerätehauses St. Ilgen zum Ehrungsabend der Leimener Gesamtwehr begrüßen konnte.
Neben Oberbürgermeister Wolfgang Ernst, Erstem Bürgermeister Bruno Sauerzapf und Alt-OB Herbert Ehrbar zeigten auch die Gemeinderätinnen Gabriele Appel-Schlund, Claudia Felden, Monika Gruler und Ilse Schleicher, sowie die Gemeinderäte Hans Appel, Wolfgang Krauth, Gerhard Rückemann, Dr. Peter Sandner, Wolfgang Stern und Dieter Sterzenbach ihre Verbundenheit mit der Leimener Feuerwehr.
Als Vertreter der Kreisführung war Unterkreisführer Hermann Würzer aus Sandhausen erschienen und auch Ehrenkommandant Jürgen Hansen ließ es sich nicht nehmen, bei der Ehrung und Beförderung vieler seiner langjährigen Feuerwehrkameraden dabei zu sein. Nicht zuletzt begrüßte Armin Nelius die vielen Kameraden aus den einzelnen Feuerwehrabteilungen.

Hermann Würzer nahm die Landesehrungen für 25 und 40 jährige aktive Mitgliedschaft in der Feuerwehr vor. In seiner Ansprache betonte er die Wichtigkeit des ehrenamtlichen Engagements der vielen Frauen und Männer in der Feuerwehr, ohne das eine rasche Hilfeleistung in den Kommunen nicht vorstellbar wäre. Müssten die Städte und Gemeinden alleine auf hauptamtliche Kräfte zurückgreifen, wäre dies unmöglich zu finanzieren. Unter diesen Aspekten sei der ehrenamtliche Dienst in der Feuerwehr, mit all seinen Gefahren und Entbehrungen für die Helfer, nicht hoch genug einzuschätzen. Ohne diesen freiwilligen Dienst für die Allgemeinheit könne unser Gemeinwesen nur schwerlich funktionieren. Er dankte allen Feuerwehrfrauen und –männern für ihre stetige Einsatzbereitschaft, insbesondere denen, die für 25 und 40 jährigen aktiven Dienst in der Feuerwehr zur Ehrung anstanden.
Er überreichte Oberbrandmeister Ralf Hack und Hauptfeuerwehrmann Jürgen Schrumpf (beide Abteilung Leimen) für 25 jährigen aktiven Feuerwehrdienst das Feuerwehrehrenzeichen in Silber des Landes Baden-Württemberg, sowie die Verleihungsurkunde von Innenminister Heribert Rech. Oberbrandmeister Josef Specht, Brandmeister Peter Seib und Hauptfeuerwehrmann Peter Voth (alle Abteilung St. Ilgen) überreichte Würzer das Feuerwehrehrenzeichen in Gold nebst Verleihungsurkunde für ihren 40 jährigen aktiven Dienst in der Feuerwehr.

Oberbürgermeister Wolfgang Ernst würdigte in seiner Ansprache den unverzichtbaren Dienst der Freiwilligen Feuerwehr für die Stadt Leimen und erinnerte an das herausragende Engagement all derer, die sich dort und in anderen Hilfsorganisationen zum Wohle der Bürgerschaft engagieren. Er betonte, dass die Leimener Bürgerschaft sich jederzeit auf ihre Feuerwehr verlassen können, mit dem sicheren Gefühl, dass die Leimener Wehr gut aufgestellt und für alle möglichen Gefahrensituationen gewappnet sei.
Als städtische Ehrung überreichte er Ralf Hack und Jürgen Schrumpf die Stadtmedaille in Silber und Josef Specht, Peter Seib und Peter Voth die Stadtmedaille in Gold. Den Partnerinnen der Geehrten überreichte er jeweils einen Blumenstrauß, als kleinen Dank für die viele Zeit, die sie wegen des Feuerwehrdienstes auf ihre Partner verzichten mussten.

Im Anschluss an die Ehrungen konnten OB Wolfgang Ernst und Stadtbrandmeister Armin Nelius, mit Unterstützung der stellvertretenden Stadtbrandmeister Werner Arnold, Thomas Klenk und Andreas Damerow, zahlreiche Beförderungen vornehmen:
Sebastian Bender (Leimen), Rüdiger Burato und Nikolas Uhlmann (beide Gauangelloch) wurden nach erfolgreich abgeschlossener Ausbildung zum Feuerwehrmann ernannt. Marc Brümmer, Alexander Daagi, Johannes Geitz, Denis Rauch, Oliver Schneeberger (Leimen), Christoph Herb, Michael Masgai, Daniel Mußler (St. Ilgen), Thomas Göthling, Andreas Helleis und Martin Himmelmann (Gauangelloch) wurden zum Oberfeuerwehrmann befördert.
Zum Hauptfeuerwehrmann wurden Stephan Heim (St. Ilgen) und Markus Wolz (Gauangelloch) befördert. Wolfgang Müller (St. Ilgen) wurde nach erfolgreich absolviertem Gruppenführerlehrgang zum Löschmeister ernannt. Wolfgang Roth (Gauangelloch) wurde zum Oberlöschmeister, sowie Dieter Bender (Leimen) und Rainer Mußler (St. Ilgen) zum Oberbrandmeister befördert.
Die Ernannten und Beförderten erhielten Ernennungsurkunden und Dienstgradabzeichen ausgehändigt.

Die Veranstaltung wurde von einem Klarinetten-Trio der Stadt- und Feuerwehrkapelle Leimen, unter Leitung von Karl Benz, feierlich umrahmt, wofür Armin Nelius mit launigen Worten herzlich dankte.




Landesehrungen

Beförderungen

Alle Bilder des Berichts in der Vorschau

Zurück zur Übersicht.