19.11.2017: Sechs neue Sanitäter bei der Feuerwehr
mehr...

19.11.2017: Volkstrauertag am 19.11.2017
mehr...

04.11.2017: Absicherung St. Martinsumzug in Leimen-Mitte
mehr...

10.11.2017 01:26:00: Müllcontainerbrand - Leimen, Kaiserstr.
Brand mit einem Rohr gelöscht
mehr...

09.11.2017 17:58:00: Sabotagealarm - St. Ilgen, Pestalozzistr.
Sabotagealarm Brandmeldeanlage
mehr...

05.11.2017 07:01:00: Brandmeldeanlage - Leimen, Markgrafenstr.
Täuschungsalarm Brandmeldeanlage
mehr...

31.12.2006
Besichtigung der Karlsruher Berufsfeuerwehr

Am 4.11.2006 besichtigten wir, die Jugendfeuerwehr St.Ilgen, die Karlsruher Berufsfeuerwehr. Dabei ging es uns nicht nur darum, erfahrene Feuerwehrleute zu treffen, die uns noch einiges beibringen konnten. Interessanter war es zu erfahren, wie es ist, wenn man wie eine große Familie zusammen lebt, ständig bereit sein muss für einen Einsatz und, was die wenigsten wissen, wie es ist, außerhalb der Einsätze in den Werkstätten der Feuerwehr zu arbeiten.
Am Samstag ging es schon in den frühen Morgenstunden los: gegen 8:00 Uhr begann schon die Fahrt nach Karlsruhe. Und kaum waren wir dort, wurden wir schon begrüßt und die ersten Räume öffneten sich für uns. Zuerst sahen wir einen Gemeinschaftsraum und die Küche des Hauses. Nachdem wir uns über den Beruf "Feuerwehrmann/frau" (genau genommen ist die Bezeichnung für diesen Beruf "Beamter im mittleren feuerwehrtechnischen Dienst") unterhalten hatten wurden uns die Zimmer gezeigt, in denen sich die Leute zurückziehen können und auch die Möglichkeit haben, zu schlafen.
Aber auch die Fahrzeughalle wurde uns präsentiert. Und das war für uns alle sehr spannend, denn die meisten Fahrzeuge waren nicht älter als zwei Jahre und waren in einem sehr gepflegtem Zustand. Für eine freiwillige Feuerwehr ist das aus finanziellen Gründen unvorstellbar, ständig neue Ausrüstung zu erhalten. Auch die Übungsanlage im Keller eines Nebengebäudes war für uns eine große Attraktion. Es war umso spannender, als wir diese Übungsstrecke selbst durchkriechen durften. Das dürfte einem Besuch eines Kinderspielplatzes schon sehr nahe gekommen sein. Aber die größte Überraschung lauerte noch auf uns: in einer zweiten Fahrzeughalle stand ein Fahrzeug, dass selbst unserem Kommandanten die Sprache verschlug. Es handelte sich hierbei um einen ELW (Einsatz-Leit-Wagen). Das besondere war, dass ein zweistöckiger Reisebus zu diesem Feuerwehrfahrzeug umgebaut wurde. Und mit modernster technischer Ausrüstung kommt dieser ELW auf einen Gesamtwert von mehr als 1 Million Euro. Dieses Fahrzeug ist auch noch ganz neu und wird vermutlich erst Anfang 2007 für Einsätze zur Verfügung stehen.
Der Ausflug wurde mit dem Besuch einer Gaststätte beendet. Insgesamt kann man sagen, dass es ein spannender, aber auch ein sehr informationshaltiger Tag war.

Besichtigung eines Einsatzfahrzeuges</a><

Mitglied der Jugendfeuerwehr Besprechungsraum Gruppenbild Boote Atemschutzstrecke Einsatzfahrzeug Besichtigung eines Einsatzfahrzeuges</a>< Gefahrgutfahrzeug der Berufsfeuerwehr</a> Jugendfeuerwehr St. Ilgen Kranfahrzeug Kranfahrzeug Einsatzleitwagen Probesitzen Energieversorgung

Alle Bilder des Berichts in der Vorschau

Zurück zur Übersicht.