04.11.2017: Absicherung St. Martinsumzug in Leimen-Mitte
mehr...

25.10.2017: Kürbisschnitzen zu Halloween
mehr...

10.11.2017 01:26:00: Müllcontainerbrand - Leimen, Kaiserstr.
Brand mit einem Rohr gelöscht
mehr...

09.11.2017 17:58:00: Sabotagealarm - St. Ilgen, Pestalozzistr.
Sabotagealarm Brandmeldeanlage
mehr...

05.11.2017 07:01:00: Brandmeldeanlage - Leimen, Markgrafenstr.
Täuschungsalarm Brandmeldeanlage
mehr...

31.12.2014
Jahresbericht 2014 der Jugendfeuerwehr St. Ilgen

Das zentrale Thema des Jahres 2014 war das gemeinsame Jubiläum mit der Jugendfeuerwehr Leimen. Während die Jugendfeuerwehr der Abteilung Leimen ihr 50-jähriges Bestehen feierte, so konnte man in St. Ilgen auf eine 25 Jahre alte Geschichte der Jugendabteilung zurückblicken.
Am 07.04.1989 wurde unter dem damaligen Abteilungskommandanten Thomas Weißbrod die Jugendfeuerwehr gegründet. Als erster Jugendwart wurde Thomas Klenk bestellt; dieses Amt führte er bis 2004 aus. 1998 konnten erstmals sieben Jugendfeuerwehrangehörige in die Einsatzmannschaft übernommen werden – fünf von ihnen sind bis heute noch immer im aktiven Dienst.
Im Jahr 2004 übernahm Wolfgang Müller das Amt des Jugendfeuerwehrwartes in St. Ilgen und übt dieses bis heute aus. Hieran lässt sich ein hohes Maß an Kontinuität und Erfahrung in der Jugendarbeit innerhalb der Feuerwehr Leimen Abteilung St. Ilgen ableiten.
Diese Erfolgsgeschichte wurde am 26.07.2014 mit einem gemeinsamen Festakt mit der Jugendfeuerwehr Leimen gefeiert. Neben Oberbürgermeister Wolfgang Ernst und Bürgermeisterin Claudia Felden waren auch zahlreiche Stadträte erschienen. Auch Kreisbrandmeister Peter Michels gratulierte beiden Jugendfeuerwehren zu ihrem Jubiläum. Ebenfalls wurden durch Christoph Horsch und Sven Ballas (Kreisfeuerwehrverband Rhein-Neckar-Kreis) mehrere Ehrungen des Landkreises und des Landes Baden-Württemberg vorgenommen. Die musikalische Umrahmung wurde durch die Stadt- und Feuerwehrkapelle gestaltet. Die Jugendlichen beider Jugendfeuerwehren erhielten zudem ein T-Shirt anlässlich des Jubiläums, was bewusst einheitlich gestaltet wurde, um auch nach außen hin die Zusammenarbeit zwischen den Abteilungswehren zu zeigen.
Ein weiterer Teil zur Feier des Doppeljubiläums war die Bereichsübung am 18.10.2014. Diese fand im Gewerbegebiet St. Ilgen statt. Freundlicherweise wurde hier für die Großübung das Firmengelände der Spedition HR-Transporte GmbH zur Verfügung gestellt. Ebenfalls Teil des Übungsszenarios war das Gelände des Busunternehmens Hoffmann Reisen GmbH. Bei dem angenommenen Großbrand konnten die Jugendfeuerwehren aus den umliegenden Gemeinden ihr Können unter Beweis stellen. Hier zeigte sich auch ein großes Interesse von lokaler Presse und interessierten Einwohnern. Auch die Geschäftsführer Hermann Reis (HR-Transporte) und Karl Theodor Hoffmann (Hoffmann Reisen) waren vor Ort und beobachteten gespannt das Übungsgeschehen.
Im Anschluss an die Übung wurden die insgesamt 112 Jugendfeuerwehrangehörigen und 46 Betreuer am Feuerwehrhaus St. Ilgen mit heißen Würsten und kalten Getränken versorgt.
Am selben Abend feierte die Jugendfeuerwehr St. Ilgen zusätzlich das Jubiläum mit einem riesigen Party-Abend. Höhepunkt dieser Feier war der Auftritt der „Mondspritzer“, die den zahlreichen Besuchern ordentlich einheizte. Besonders erfreulich war der Besuch der St. Ilgener Partnerwehr Aarbergen Abt. Michelbach (Rheingau-Taunus-Kreis, Hessen).
Obwohl das Doppeljubiläum der Jugendfeuerwehren Leimen und St. Ilgen zweifelsfrei im Vordergrund des Jahres 2014 stand, gelang es der Jugendfeuerwehrführung trotzdem zahlreiche zusätzliche Aktivitäten und Übungsabende zu gestalten und zu organisieren. So war es 2014 auch wieder möglich Anfang August am Zeltlager in Altlußheim teilzunehmen.
Ein weiteres Großprojekt war die Leistungsspangen-Prüfung: die höchste Auszeichnung der Jugendfeuerwehr. Hier konnte in Kooperation mit den Jugendfeuerwehren Rauenberg, Rotenberg, Malschenberg, Tairnbach und Rettigheim auch diese Aufgabe erfolgreich absolviert werden.
Am ersten Dezember-Wochenende war die Jugendfeuerwehr St. Ilgen auch wieder auf dem Diljemer Weihnachtsmarkt vertreten.
Die Jugendfeuerwehr trifft sich in der Regel jeden Freitag um 18:30 Uhr am Feuerwehrhaus St. Ilgen (Weberstraße 4, hinter dem Bürgeramt St. Ilgen). Interessierte Kinder- und Jugendliche im Alter zwischen 10 und 17 Jahren sind recht herzlich zu den Übungsabenden eingeladen.
Erwachsene und Jugendliche ab 17 Jahren, die am ehrenamtlichen Feuerwehrdienst interessiert sind, sind herzlich zu einem der Übungsabende der Einsatzmannschaft eingeladen. Diese trifft sich grundsätzlich immer am 1. und 3. Donnerstag eines Monats um 20 Uhr am Feuerwehrhaus St. Ilgen (genaue Übungstermine finden Sie im Übungsplan auf unserer Homepage unter: www.feuerwehr-leimen.de).

Bereichs&uuml;bung am 18.10.2014</a><

Bereichsübung am 18.10.2014</a></div Bereichsübung am 18.10.2014</a></div Bereichsübung am 18.10.2014</a></div Bereichsübung am 18.10.2014</a></div Bereichsübung am 18.10.2014</a></div Bereichsübung am 18.10.2014</a></div Bereichsübung am 18.10.2014</a></div Hermann Reis erhält von Wolfgang Müller ein Andenken an die Bereichsübung Jubiläumsparty am 18.10.2014</a></di Jubiläumsparty am 18.10.2014</a></di Jubiläumsparty am 18.10.2014</a></di Leistungsspangenabnahme am 11.10.2014 in Eppelheim Leistungsspangenbewerber und ihre Ausbilderuy cial aus insgesamt 6 Jugendfeuerwehren stellte sich die Mannschaft zusammen

Alle Bilder des Berichts in der Vorschau

Zurück zur Übersicht.