16.02.2019: Vorbereitungen für das Pfingstzeltlager laufen an
mehr...

28.01.2019: Übung Schachtrettung in der Zementmühle
mehr...

21.01.2019: Führungskräfte üben mit Einsatzsimulation
mehr...

13.02.2019 09:31:00: Hilflose Person - St. Ilgen, Bahnhofstr.
Verdacht auf hilflose Lage
mehr...

12.02.2019 13:28:00: Ölfilm auf Gewässer - Kronau
Ölfilm auf Gewässer
mehr...

11.02.2019 14:14:00: Hilflose Person - St. Ilgen, Karolingerallee
Verdacht der hilflosen Lage
mehr...

Geschichte der Abteilung Gauangelloch

Die Freiwillige Feuerwehr Gauangelloch wurde im Juni 1934 gegründet. Davor wurde ab 1880 der Brandschutz der Gemeinde Gauangelloch von Feuerlösch-Hilfsmannschaften sichergestellt, die jährlich vom Bürgermeister aufgestellt wurden.Im Jahre 1914 wird erstmals erwähnt, dass die Gemeinde über eine Büttenspritze verfügt.

Das Spritzenhaus befand sich ab Gründung der Wehr im Rathaus und ab Ende der 80 er Jahre waren die Fahrzeuge in der alten Postbushalle Ecke Hauptstraße/Feilgasse untergebracht. Nach jahrelanger Standortsuche konnte im Jahre 2003 endlich des neue Gerätehaus bei der Grundschule bezogen werden, eine ansehnliche und funktionelle Unterkunft, in die von der Abteilung sehr viel Eigenarbeit investiert wurde.

Nach dem freiwilligen Anschluss Gauangellochs an Leimen konnte im Jahre 1975 das erste Fahrzeug, ein LF 8, angeschafft werden. Heute verfügt die Abteilung über ein LF 8/6 und über einen MTW.